^Back To Top
foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Der Weg durch die Geschichte

Wie alles war und ist die Freimaurerei immer ein Produkt ihrer Zeit, den damit verbundenen Ansichten, Zwängen und Entwicklungen.

So erlebte sie Zeiten, in denen sie in vielen gesellschaftlichen Schichten eine enorme Verbreitung fand. Berühmte Freimaurer waren teilweise Menschen aus den einfachen Schichten, teilweise aus dem Bürgertum, teilweise aber auch aus dem europäischen Hochadel.

Abgelehnt und bekämpft wurde (und wird) sie von allen Institutionen, denen die persönliche Geistesfreiheit des Einzelnen wiederstrebt.

Zur Zeit des dritten Reiches wurde dem "Weltjudentum" und den Freimaurern die Schuld an allen wirtschaftlichen Schwierigkeiten untergeschoben. Begründet wurde dies durch einen frei erfundenen russischen Geheimdienstbericht, der auch heute noch von Verschwörungstheoretikern gerne zitiert wird.

Kurz nach Ende des zweiten Weltkrieges konnten sich mit Unterstützung der Besatzungsmächte die Freimaurerei in Westdeutschland wieder etablieren. Seit dem Mauerfall findet sie erfreulicherweise in den neuen Bundesländern auch wieder mehr Zuspruch.

Nicht zuletzt wegen den immer wiederkehrenden Verleumdungen halten sich auch heute noch viele Brüder bedeckt und schweigen über die Zugehörigkeit zu einer Loge.